PROGRAMMVORSCHAU

Wilson - Der Weltverbesserer, ab 29.6.

Dries, ab 29.6.

Axolotl Overkill, ab 29.6.

Mein wunderbares West-Berlin, ab 29.6.

Dil Leyla, ab 6.7.

Small Town Killers, ab 6.7.

Ein Chanson für Dich, ab 6.7.

(Änderungen vorbehalten!)

[Klicke für Details]

NEU

Täglicher Mittagstisch zwischen 12:00 und 15:00 Uhr, Abendkarte ab 18:00 Uhr.

FILM-BRUNCH

'Paris kann warten' und 'Lost In Translation', So., 2.7., ab 11:00 Uhr

[Klicke für Details]

#
Berlin Rebel High School – HEUTE

WOCHENPROGRAMM

Berlin Rebel High School – HEUTE
Get Out (OmU) – HEUTE
Loving (OmU) – HEUTE
Ein Kuss von Béatrice – HEUTE
Die vergessene Armee – HEUTE
Code of Survival – HEUTE
Song To Song (OmU) – HEUTE
Gimme Danger (OmU) – HEUTE
Einsamkeit und Sex und Mitleid – HEUTE
Dries (OmU) – ab 29.6.
Axolotl Overkill – ab 29.6.
Mein wunderbares West-Berlin – ab 29.6.
Wilson - Der Weltverbesserer (deutsch/ OV) – ab 29.6.
FILM-BRUNCH: Paris kann warten (OmU) – 2.7.


ALLE FILME IM ÜBERBLICK

Berlin Rebel High School – HEUTE

#

INFO

Wenn es um das Bildungs- und Schulsystem geht, klingeln in Deutschland die Alarmglocken. Viele Eltern und Schüler sind frustriert und die Lehrer nur noch erschöpft. Doch in einem Berliner Hinterhof wird schon seit 1973 eine kleine Utopie gelebt, wird sich erfolgreich gegen das vorherrschende System behauptet: Die Schule für Erwachsenenbildung (SFE) ist eine Schule ohne Rektor und Noten. Stattdessen verwalten die Schüler ihre Ausbildung selbst, bezahlen ihre Lehrer aus eigener Tasche und stimmen über alle organisatorischen Fragen ab. Im Dokumentarfilm „Berlin Rebel High School“ von Alexander Kleider werden Alex, Lena und Hanil begleitet, die aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands kommen und mehrfache Schulabbrecher sind – und die an einem Ort ohne Mobbing und überhöhten Leistungsdruck endlich das Abitur schaffen wollen.

Länge: 97'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Alexander Kleider
Jahr:
Deutschland, 2016

TICKETS

Get Out (OmU) – HEUTE

#

INFO

Der afroamerikanische Fotograf Chris (Daniel Kaluuya) und seine weiße Freundin Rose (Allison Williams) sind seit mittlerweile fünf Monaten ein Paar. Als Rose ihm ihre Eltern vorstellen möchte, stimmt Chris wohl oder übel zu, auch wenn ihn die Sorge umtreibt, wie Roses Eltern auf den schwarzen Freund ihrer Tochter reagieren werden. Doch zunächst erweisen sich Chris’ Bedenken scheinbar als völlig unnötig: Dean (Bradley Whitford) und Missy (Catherine Keener) bereiten den beiden einen herzlichen Empfang und scheinen sich an der Hautfarbe des Partners ihrer Tochter überhaupt nicht zu stören. Doch dann entdeckt Chris, dass die schwarzen Hausangestellten der Familie nicht nur die einzigen Schwarzen in der ganzen Umgebung sind, sondern auch seltsam abwesend und untertänig wirken. Irgendetwas scheint hier nicht mit rechten Dingen zuzugehen...

Länge: 104'

Genre:
Thriller
Regie:
Jordan Peele
Besetzung:
Daniel Kaluuya, Allison Williams, Catherine Keener
Jahr:
USA, 2017
FSK:
Freigegeben ab 16

TICKETS

Loving (OmU) – HEUTE

#

INFO

Richard (Joel Edgerton) und Mildred (Ruth Negga) lernen sich in den 50er-Jahren in Virginia kennen und lieben. Doch die gesellschaftlichen Konventionen und sogar das Gesetz verbieten es den beiden, ihre Liebe öffentlich zur Schau zu stellen oder gar zu heiraten, denn Richard ist weiß und Mildred schwarz. Als sie sich entgegen aller Warnungen ins liberale Washington aufmachen, um dort zu heiraten und ihre Zusammengehörigkeit offiziell zu besiegeln, erwarten sie nach ihrer Rückkehr nach Hause nicht nur Hass und Feindseligkeit, sondern die Androhung von Strafe – ihre Heiratsurkunde ist in Virginia nichts wert, sollten sie sich weigern, sich zu trennen, droht ihnen das Gefängnis. Als Alternative scheint sich ihnen nur der Weggang aus ihrer Heimat zu bieten, das Verlassen von Freunden und Familie. Richard und Mildred weigern sich, diese Ungerechtigkeit zu akzeptieren, und ziehen vor Gericht.

Länge: 124'

Genre:
Drama Romanze
Regie:
Jeff Nichols
Besetzung:
Joel Edgerton, Ruth Negga, Marton Csokas
Jahr:
USA, Großbritannien, 2017

TICKETS

Ein Kuss von Béatrice – HEUTE

#

INFO

Auf keinen Fall will sie in einer „Geburtsfabrik“ arbeiten, in einer modernen Klinik der Massen. Das steht für Claire (Catherine Frot) fest. Beruflich weiß die Hebamme, die ihren Beruf mit großer Leidenschaft macht, also erst mal nicht weiter, als ihre kleine Entbindungsstation geschlossen werden soll. Privat hat sich ebenfalls ein Umbruch angekündigt: Claires erwachsener Sohn Simon (Quentin Dolmaire), der von ihr ohne den Vater großgezogen wurde, zieht aus und will sein Studium schmeißen. Und dann bekommt Claire auch noch einen Anruf, der alte Wunden aufreißen könnte – obwohl sie sich normalerweise so sehr unter Kontrolle hat. Die Ex-Geliebte ihres inzwischen verstorbenen Vaters will unbedingt ein Treffen – nach Jahren ohne Kontakt. Die Geburtshelferin möchte eigentlich nicht, sagt aber zu. Die Verabredung von Claire und Béatrice (Catherine Deneuve) hat Folgen...

Deutsche Fassung.

Länge: 117'

Genre:
Tragikomödie
Regie:
Martin Provost
Besetzung:
Catherine Frot, Catherine Deneuve, Olivier Gourmet
Jahr:
Frankreich, 2017

TICKETS

Die vergessene Armee – HEUTE

#

INFO

Mit dem Fall der Berliner Mauer im November 1989 war nicht nur die DDR bald Geschichte, auch die Nationale Volksarmee (NVA) und andere bewaffnete Organe des sozialistischen Staates wurden kurze Zeit später aufgelöst. Etwa 11.000 ehemalige DDR-Soldaten wurden auf längere Zeit in die Bundeswehr integriert, der größere Teil aber – hunderttausende Männer – war plötzlich arbeitslos. Regisseurin Signe Astrup zeigt, wie es den Ex-Soldaten aus dem Osten Deutschlands in der Bundesrepublik erging, wie sie mit ihrer Vergangenheit umgehen und wie sich dieser Prozess auf die deutsche Geschichte ausgewirkt hat. Viele der Männer haben ihre alte Identität nicht abgestreift, keinen Platz im wiedervereinigten Deutschland gefunden. Sie bedauern, dass die DDR nicht mehr existiert und erinnern in Traditionsverbänden und Kameradschaften an früher...

Länge: 88'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Signe Astrup
Jahr:
Deutschland, 2017

TICKETS

Code of Survival – HEUTE

#

INFO

Bertram Verhaag beschäftigt sich in seiner neuen Dokumentation „Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik“ mit dem umstrittenenen Unkrautbekämpfungsmittel Glyphosat. Millionen Tonnen des Herbizids werden jährlich in der weltweiten Landwirtschaft eingesetzt mit unabsehbaren Folgen für die Gesundheit von Menschen, Tieren und Pflanzen. Eine Folge des massiven Glyphosat-Einsatzes ist jedoch jetzt schon spürbar: Es gibt immer mehr Unkraut, das gegen die chemische Verbindung immun ist, und sich enorm schnell vermehrt. Gleichzeitig zeigt Verhaag aber auch drei Projekte, die beweisen, wie Landwirtschaft ohne chemische Mittel zur Unkrautbekämpfung funktionieren kann: Die indische Teeplantage Ambootia in Darjeeling am Fuße des Himalaya, die biologische Farm Sekem des alternativen Nobelpreisträgers Ibrahim Abouleish, die seit 40 Jahren mitten in der Wüste existiert, sowie den Biohof des bayerischen Bauern Franz Aunkofer.

Länge: 97'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Bertam Verhaag
Besetzung:
Jane Goodall
Jahr:
Deutschland, 2017

TICKETS

Song To Song (OmU) – HEUTE

#

INFO

Musikproduzent Cook (Michael Fassbender) ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Lichtgestalt der berüchtigten Musikszene von Austin, Texas. In der Hoffnung auf ihren großen Durchbruch lässt sich die ambitionierte Musikerin Faye (Rooney Mara) auf eine Affäre mit ihm ein, die ihr schnell zum Verhängnis wird, als sie den aufstrebenden Songwriter BV (Ryan Gosling) kennenlernt und sich in ihn verliebt. Abseits des Rampenlichts entwickelt sich ein explosives Dreiergespann, deren Protagonisten sich zwischen Liebe, Betrug und Sinnlichkeit treiben lassen...

Länge: 128'

Genre:
Drama Musik Romanze
Regie:
Terrence Malick
Besetzung:
Ryan Gosling, Rooney Mara, Michael Fassbender
Jahr:
USA, 2017

TICKETS

National Bird (OmU) – HEUTE

#

INFO

Was dem Militär als Segen gilt, da weniger eigene Soldaten in Gefahr geraten, ist für die betroffene Bevölkerung reiner Psycho-Terror: Drohnenangriffe. „National Bird“ ist ein Dokumentarfilm über den Einsatz US-amerikanischer Militär-Drohnen in Kriegsgebieten, der unter Präsident Obama stark ausgeweitet wurde. Drei Whistleblower haben über ihre Arbeit im „sauberen“ Krieg gesprochen – und sie wussten, dass sie persönliche Konsequenzen ertragen müssen, wenn sie an die Öffentlichkeit gehen. Die Insider sind Kriegsveteranen der US-Air-Force, die auf unterschiedliche Weise mit dem Drohnenkrieg zu tun hatten. Sie finden keine Ruhe, weil sie vom Wissen geplagt werden, Mitschuld zu tragen am Tod unbekannter und möglicherweise unschuldiger Menschen. Eine der Protagonistinnen reist nach Afghanistan, wo sie sich mit einem grausamen Vorfall auseinandersetzen muss – und die Opfer trifft...

Länge: 92'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Sonia Kennebeck
Jahr:
USA, 2016

TICKETS

Gimme Danger (OmU) – HEUTE

#

INFO

Dokumentation von Regisseur Jim Jarmusch über Iggy Pop und dessen legendäre Punkband The Stooges. Jarmusch spart dabei Iggy Pops erfolgreiche Solokarriere in den frühen 1960er-Jahren aus und konzentriert sich zunächst voll und ganz auf die Zeit mit den Stooges ab 1968. Er zeigt den Aufstieg und frühen Fall der Punkband, deren Musik damals noch weitgehend ignoriert wurde, und vollführt dann einen Zeitsprung in das Jahr 2003. Damals fanden die Stooges nach längerer Pause wieder zusammen. Ein letzter thematischer Schwerpunkt liegt auf dem Jahr 2010, als die Stooges schließlich in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurden. Jarmusch vermengt in „Gimme Danger“ Interviews mit Iggy Pop, Gitarrist James Williamson und anderen Zeitzeugen mit Konzertmitschnitten, Grafiken und sogar einigen kurzen animierten Sequenzen.

Länge: 108'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Jim Jarmusch
Besetzung:
Iggy Pop, Ron Asheton, Scott Asheton
Jahr:
2016, USA

TICKETS

Einsamkeit und Sex und Mitleid – HEUTE

#

INFO

Im Herzen einer deutschen Großstadt prallen die Leben einer Reihe jüngerer und älterer Bewohner jener Stadt zusammen: Da ist etwa der Supermarktleiter Uwe (Peter Schneider), der sich tagsüber in seinem Laden mit dem ehemaligen Lehrer Ecki (Bernhard Schütz) streitet und übers Internet die Künstlerin Janine (Katja Bürkle) kennengelernt hat, während seine Ex-Frau, die Ärztin Julia (Eva Löbau), übers Internet an den Callboy Vincent gerät, der wiederum ein spezielles Abkommen mit seiner Freundin Vivian (Lara Mandoki) hat. Auch Vincent und Ecki haben eine Verbindung: Die beiden wohnen in derselben Etage, wo Ecki einen Anger Room betreibt, in dem sich Familienvater und Hobby-Imker Robert (Rainer Bock) gerne austobt, der gerade von Janine porträtiert wird. Und dann ist da noch die Dreiecksbeziehung zwischen den Teenagern Swentja (Lilly Wiedemann), Mahmud (Hussein Eliraqui) und Johannes (Aaron Hilmer)...

Länge: 119'

Genre:
Drama Komödie
Regie:
Lars Montag
Besetzung:
Jan Henrik Stahlberg, Friederike Kempter, Bernhard Schütz
Jahr:
Deutschland, 2017

TICKETS

Dries (OmU) – ab 29.6.

#

INFO

Der Modedesigner Dries Van Noten gestattet zum ersten Mal überhaupt einem Filmemacher einen Einblick in sein Leben und seinen kreativen Schaffensprozess: Ein ganzes Jahr lang begleitete der Dokumentarfilmer Reiner Holzemer den belgischen Designer und hielt dabei genau fest, wie dieser seine außergewöhnlichen und von globalen Trends abweichenden Modekollektionen entwirft und mit Stoffen, Stickereien und Prints seine ganz eigenen Designs erstellt. Aber natürlich spart Holzemer auch die zahlreichen Modenschauen nicht aus, auf denen Van Notens Kollektionen vorgestellt werden. An dem Begriff „Mode“ stört sich Van Noten allerdings, wie er Holzemer in der Dokumentation verrät. Viel lieber wäre ihm ein zeitloserer Begriff, der sich nicht nach etwas anhört, das nach kurzer Zeit wieder vorbei ist – der nicht nach kurzer Zeit wieder aus der Mode ist.

Länge: 93'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Reiner Holzemer
Jahr:
Deutschland, Belgien, 2017

TICKETS

Axolotl Overkill – ab 29.6.

#

INFO

Obwohl sie etwas jünger aussieht und sich verhält, als wäre sie wesentlich älter, ist Mifti (Jasna Fritzi Bauer) erst 16 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren älteren Halbgeschwistern Annika (Laura Tonke) und Edmond (Julius Feldmeier) in einer Wohngemeinschaft. Verantwortung übernimmt Mifti allerdings nur für ihr Haustier, ein Axolotl, ansonsten schert sie sich einen Dreck um das, was sie eigentlich müsste und sollte, woran auch ihr wenig verantwortungsvoller Künstler-Vater schuld ist: Sie schwänzt die Schule, nimmt jede Menge Drogen und legt sich mit jedem Erwachsenen an, der ihr Vorschriften machen will. Seit einer Affäre mit der deutlich älteren Alice (Arly Jover) droht Mifti jedoch immer mehr den Halt zu verlieren und stürzt sich mit der Schauspielerin Ophelia (Mavie Hörbiger) in das Berliner Partyleben. Da trifft sie Alice eines Tages wieder...

Länge: 94’

Genre:
Drama
Regie:
Helene Hegemann
Besetzung:
Jasna Fritzi Bauer, Arly Jover, Mavie Hörbiger
Jahr:
Deutschland, 2017
FSK:
freigegeben ab 12

TICKETS

Mein wunderbares West-Berlin – ab 29.6.

#

INFO

Berlin gilt heutzutage als eine der angesagtesten Städte der Welt, was durchaus auch mit der Geschichte der ehemals geteilten Stadt zusammenhängt. Großen Anteil an dem heutigen subkulturellen Lebensgefühl in der deutschen Bundeshauptstadt hatte – wie Regisseur Jochen Hick in „Mein wunderbares West-Berlin“ zeigt – auch die schwule Szene im ehemaligen West-Berlin, die die Partykultur, die sexuelle Vielfalt und die kulturellen Einrichtungen und Institutionen entscheidend prägte – obwohl Schwule in West-Berlin vor allem vor 1969 durch den Paragraph 175 des deutschen Strafgesetzbuches diskriminiert wurden. Um ein Bild vom schwulen Leben im Westteil der Stadt zu zeichnen, lässt Hick politische Aktivisten, Partygänger, Lebenskünstler, Clubbetreiber, Musiker, einen Modemacher, einen DJ und einen Visagisten zu Wort kommen und zeigt teilweise unveröffentlichtes Archivmaterial.

Länge: 98'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Jochen Hick, Andreas Strohfeldt
Jahr:
Deutschland, 2017
FSK:
Freigegeben ab 16

TICKETS

Wilson - Der Weltverbesserer (deutsch/ OV) – ab 29.6.

#

INFO

Wilson (Woody Harrelson) ist ein eigenwilliger Einzelgänger, der außer zu seinem Hund zu kaum einem anderen Lebewesen eine Verbindung aufzubauen scheinen kann. Nach dem Tod seines Vaters beschließt der ebenso einsame wie neurotische und irritierend ehrliche Misanthrop, seine Ex-Frau Pippi (Laura Dern) zu finden, in der Hoffnung, mit ihr einen Neuanfang zu starten, obwohl die beiden eigentlich seit Jahren hoffnungslos zerstritten sind. Doch als Wilson sie findet, muss er zu seiner Überraschung bald feststellen, dass er Vater einer Tochter im Teenager-Alter ist: Claire (Isabella Amara) wurde nach der Geburt zur Adoption freigegeben und deswegen hat Wilson sie nie kennengelernt. Mit allen Mitteln versucht er nun, alle drei als Familie zu einen, um endlich das Idyll zu finden, nach dem er sich schon so lange sehnt...

17:30 Uhr: Deutsche Fassung
19:30 Uhr: Originalversion (englisch)

Länge: 95'

Genre:
Komödie
Regie:
Craig Johnson
Besetzung:
Woody Harrelson, Laura Dern, Judy Greer
Jahr:
USA, 2017
FSK:
Freigegeben ab 12

TICKETS

FILM-BRUNCH: Paris kann warten (OmU) – 2.7.

#

INFO

Der EISZEIT-Film-Brunch steht diesmal unter dem Motto MUTTER UND TOCHTER. Gemeint sind damit Sofia Coppola und ihre Mutter Eleanor Coppola, die beide aktuell mit einem Film im Kino vertreten sind. Mit PARIS KANN WARTEN zeigen wir die Preview des Debütfilms von Eleanor Copolla, die uns auf eine sommerlich-leichte Reise durch Frankreich begleitet und dabei keine sinnlichen Genüsse auslässt. Dazu passt unser französisches Buffet, denn hungrig sollte man den Film zur Mittagszeit lieber nicht schauen. Außerdem zu sehen: Sofia Coppolas Meisterwerk LOST IN TRANSLATION aus dem Jahr 2003. Wie die Zeit vergeht…

Ab 11:00 Uhr gibt es ein großes Brunch-Buffet. Um 13:00 Uhr laufen dann PARIS KANN WARTEN, OmU (2016 - Preview vor dem offiziellen Kinostart am 13. Juli) und LOST IN TRANSLATION, OmU (2003) parallel - such' dir einen aus.

Über PARIS KANN WARTEN:
Anne (Diane Lane), die Frau des erfolgreichen Hollywood-Produzenten Michael (Alec Baldwin), fühlt sich wegen der vielen Arbeit ihres Mannes und dessen ständiger Abwesenheit einsam und isoliert. Außerdem hat ihre Tochter gerade den Haushalt verlassen, um an der Universität zu studieren. Als sie mit ihrem Mann in Südfrankreich ist und der zu einem wichtigen Termin aufbricht, obwohl ein gemeinsamer Kurzurlaub geplant war, bekommt Anne von Michaels Geschäftspartner Jacques (Arnaud Viard) das Angebot, im Cabrio einen Road-Trip quer durch Frankreich zu unternehmen, von Cannes nach Paris. Die Fahrt könnte in wenigen Stunden absolviert werden, doch die beiden lassen sich Zeit und dehnen die Reise auf zwei Tage aus. Denn schließlich gibt es unterwegs jede Menge zu entdecken – und das betrifft nicht nur Landschaft, Kirchen und gutes Essen, sondern auch den jeweiligen Autositznachbar...

Länge: 93'

Genre:
Komödie Romanze
Regie:
Eleanor Coppola
Besetzung:
Diane Lane, Arnaud Viard, Alec Baldwin
Jahr:
USA, 2016

TICKETS

FILM-BRUNCH: Lost In Translation (OmU) – 2.7.

#

INFO

Der EISZEIT-Film-Brunch steht diesmal unter dem Motto MUTTER UND TOCHTER. Gemeint sind damit Sofia Coppola und ihre Mutter Eleanor Coppola, die beide aktuell mit einem Film im Kino vertreten sind. Mit PARIS KANN WARTEN zeigen wir die Preview des Debütfilms von Eleanor Copolla, die uns auf eine sommerlich-leichte Reise durch Frankreich begleitet und dabei keine sinnlichen Genüsse auslässt. Dazu passt unser französisches Buffet, denn hungrig sollte man den Film zur Mittagszeit lieber nicht schauen. Außerdem zu sehen: Sofia Coppolas Meisterwerk LOST IN TRANSLATION aus dem Jahr 2003. Wie die Zeit vergeht…

Ab 11:00 Uhr gibt es ein großes Brunch-Buffet. Um 13:00 Uhr laufen dann PARIS KANN WARTEN, OmU (2016 - Preview vor dem offiziellen Kinostart am 13. Juli) und LOST IN TRANSLATION, OmU (2003) parallel - such' dir einen aus.

Über LOST IN TRANSLATION:
Der Fotograf John (Giovanni Ribisi) ist zusammen mit seiner Frau Charlotte (Scarlett Johansson) auf Geschäftsreise in Tokio und hat dabei wenig Zeit, sich um seine junge Frau zu kümmern. Die japanische Kultur ist ihr fremd, sie fühlt sich allein. Dem amerikanischen Schauspiel-Star Bob Harris (Bill Murray) geht es ähnlich. Mit Jet Lag in den Knochen steht er für finanziell lukrative Aufnahmen zu einem lächerlichen Werbespot für eine japanische Whiskey-Marke vor der Kamera. Er ist über 20 Jahre verheiratet, aber das Feuer ist in seiner Beziehung schon längst erloschen. An der Bar des noblen Park Hyatt Hotels kreuzen sich die Wege von Charlotte und Bob. Sie kommen ins Gespräch und finden sofort einen Draht zueinander. Gemeinsam machen sie sich auf, die bizarre Welt Tokios zu erkunden.

Länge: 93'
Genre:
Tragikomödie Romanze
Regie:
Sofia Coppola
Besetzung:
Bill Murray, Scarlett Johansson, Giovanni Ribis
Jahr:
USA, Japan, 2003

TICKETS

VORSCHAU

Dil Leyla – ab 6.7.

#

INFO

Dokumentarfilm über Leyla, eine in Deutschland lebende Kurdin, die mit 26 Jahren in das Land zurückkehrt, in dem sie geboren wurde, und dort die jüngste Bürgermeisterin der Türkei wird, als sie mit 81% der Stimmen die Wahl in ihrem Heimatort Cizre gewinnt. Sie tritt ihr Amt mit dem Wunsch an, die vom Bürgerkrieg zerstörte Krisenregion und Kurdenhochburg wieder zu einem lebenswerten Ort zu machen. Doch als dann die Parlamentswahlen in der Türkei anstehen, kommt alles anders und Leyla wird an ihre Kindheit erinnert, etwa daran wie ihr Vater bei einem Gefecht mit dem türkischen Militär ums Leben kam. Schlussendlich wird Leyla verhaftet und Cizre wird von der Armee zerstört. Regisseurin Aslı Özarslan begleitet Leyla bei all diesen Ereignissen mit ihrer Kamera, von der hoffnungsvollen Rückkehr bis zur brutalen Zerstörung von Cizre.

Länge: 71'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Asli Özarslan
Jahr:
Deutschland, 2016
FSK:
Freigegeben ab 12
Zurück

Suche

Mit freundlicher Unterstützung von