PROGRAMMVORSCHAU:

Frank Zappa - Eat That Question, ab 8.12.

Alle Farben des Lebens, ab 8.12.

Das unbekannte Mädchen, ab 15.12.

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein, ab 15.12.

(Änderungen vorbehalten!)


MATINEE AM SONNTAG

Sonntags zeigen wir ab 10:30 Uhr Filme aus dem aktuellen Programm. Natürlich gibt es dazu gerne Kaffee und Kuchen.


DIE BAR IST OFFEN!

Täglich ab 18:00 Uhr gibt es bei uns köstliche Drinks für vor, nach oder zum Film.

#
Ein Lied für Nour (OmU)

WOCHENPROGRAMM

Ein Lied für Nour (OmU)
Ich, Daniel Blake (OmU)
Paterson (OmU)
Wir sind Juden aus Breslau
Jeder stirbt für sich allein
Soy Nero (OmU)
Was Männer sonst nicht zeigen (OmU)
Peter Handke - Bin im Wald. Kann sein, dass ich mich verspäte
Mapplethorpe: Look at the Pictures (OmU)
American Honey (OmU)
Premiere mit Gästen: Das Land der Erleuchteten (OmU), Do., 8.12.


ALLE FILME IM ÜBERBLICK

Ein Lied für Nour (OmU)

#

INFO

Taxifahrer Mohammed Assaf (Tawfeek Barhom) ist im kriegsgebeutelten Gazastreifen aufgewachsen und ein leidenschaftlicher Musiker. Seine Stimme verzaubert jeden, der sie hört, aber bislang kam nur seine Familie in den Genuss, wenn er gemeinsam mit seiner Schwester Nour (Hiba Attalah) bei Familienfeiern auftrat. Mohammed träumt davon, dass sich das eines Tages ändert, er will eine Karriere starten und vor großem Publikum auftreten – und bald bietet sich ihm endlich die langersehnte Chance. Von einem Fahrgast erfährt er, dass in Kairo ein Vorsingen für die neue Staffel von „Arab Idol“ stattfindet, einer beliebten Castingshow für junge Gesangstalente. Allen politischen und gesellschaftlichen Widrigkeiten zum Trotz versucht der Palästinenser Mohammed an dem Casting für die arabische Show teilzunehmen und sein Leben dadurch für immer zu verändern...

Länge: 95'

Arabisch und spanisch mit deutschen Untertiteln.

Genre:
Biografie
Regie:
Hany Abu-Assad
Besetzung:
Tawfeek Barhom, Kais Attalah, Hiba Attalah
Jahr:
Palästinien, Großbritannien, Katar, Niederlande, Vereinigte Arabische Emirate, 2015

TICKETS

Ich, Daniel Blake (OmU)

#

INFO

Daniel Blake (Dave Johns) hat sein ganzes Leben lang seine Steuern bezahlt und sich geradlinig und anständig durchgeschlagen, wie es ein ganz normaler Durchschnittsengländer so tut. Doch dann bringt ihn seine Gesundheit in die Bredouille und Daniel ist plötzlich auf Sozialhilfe angewiesen. Der Staat will sie ihm nicht gewähren, weshalb er sich schon bald in einem Teufelskreis aus Anträgen, Bestimmungen und Zuständigkeiten befindet und nicht bemerkt, dass ihn die Situation gänzlich in die Knie zwingen könnte. Eines Tages trifft er auf Katie (Hayley Squires) und ihre Kinder Daisy (Briana Shann) und Dylan (Dylan McKiernan) und freundet sich mit ihnen an. Gemeinsam trotzen sie den Behörden und bekommen viel Solidarität von anderen Menschen. Doch die bürokratischen Hindernisse in einem Sozialstaat lassen sich nicht einfach so abschütteln, aber Daniel und Katie sind fest entschlossen, nicht aufzugeben...

Länge: 101'

Genre:
Drama
Regie:
Ken Loach
Besetzung:
Dave Johns, Hayley Squires, Dylan McKiernan
Jahr:
Großbritannien, Frankreich, Belgien, 2016

TICKETS

Paterson (OmU)

#

INFO

Paterson (Adam Driver) arbeitet als Busfahrer in einer Kleinstadt, die genauso heißt wie er selbst: Paterson im US-Bundesstaat New Jersey. Jeden Tag geht er dort seiner Routine nach – er fährt dieselbe Route, beobachtet dabei das Geschehen außerhalb seiner Windschutzscheibe und hört Bruchstücke von Gesprächen seiner Passagiere. In seiner Mittagspause setzt er sich in einen Park und schreibt Gedichte in sein kleines Notizbuch. Am Abend geht er mit seinem Hund spazieren, bindet ihn vor einer Bar an und trinkt exakt ein Bier. Anschließend kehrt er nach Hause zurück, zu seiner künstlerisch ambitionierten Frau Laura (Golshifteh Farahani), die im Gegensatz zu ihm immer wieder neue Projekte startet – vom Muffin-Backen über E-Gitarre-Spielen bis hin zum Umdekorieren des Hauses, in dem überall ihr schwarz-weißes Lieblingsmuster zu finden ist...

Länge: 118'

Genre:
Drama
Regie:
Jim Jarmusch
Besetzung:
Adam Driver, Golshifteh Farahani, Kara Hayward
Jahr:
USA, 2016

TICKETS

Wir sind Juden aus Breslau

#

INFO

Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgrößten jüdischen Gemeinde, beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht. Ab diesem Zeitpunkt verbindet diese Heranwachsenden das gemeinsame Schicksal der Verfolgung durch Nazi-Deutschland als Juden: Manche mussten fliehen oder ins Exil gehen, einige überlebten das Konzentrationslager Auschwitz. Der Heimat endgültig beraubt, entkamen sie in alle rettenden Himmelsrichtungen und bauten sich in den USA, England, Frankreich, und auch in Deutschland ein neues Leben auf. Nicht wenige haben bei der Gründung und dem Aufbau Israels wesentlich mitgewirkt.

14 Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt des Films. Sie erinnern nicht nur an vergangene jüdische Lebenswelten in Breslau. Ihre späteren Erfahrungen veranschaulichen eindrücklich ein facettenreiches Generationenporträt. Einige von ihnen nehmen sogar den Weg in die frühere Heimat auf sich, reisen ins heutige Wrocław, wo sie einer deutsch-polnischen Jugendgruppe begegnen. Gerade in Zeiten des zunehmenden Antisemitismus schlägt der Film eine emotionale Brücke von der Vergangenheit in eine von uns allen verantwortlich zu gestaltende Zukunft.

Eine Rolle im Film spielt auch der Wiederaufbau einer jüdischen Gemeinde in Wrocław. Diese Einbindung macht die Fallhöhe deutlich, der Kontrast zum Vergangenen, zum unwiderruflich Verlorenen, wird schmerzhaft größer und deutet doch die Möglichkeit eines zarten Neubeginns an.

Genre:
Dokumentation
Regie:
Karin Kaper, Dirk Szuszies
Besetzung:
Esther Adler, Gerda Bikales, Anita Lasker-Wallfisch, Renate Lasker-Harpprecht, Walter Laqueur, Fritz Stern, Guenter Lewy, David Toren, Abraham Ascher, Wolfgang Nossen, Eli Heyman, Mordechai Rotenberg, Max Rosenberg, Pinchas Rosenberg
Jahr:
Deutschland, 2016

TICKETS

Jeder stirbt für sich allein

#

INFO

Im Berlin des Jahres 1940 lebt ein ganzes Land in einem Haus: Die Bewohner in der Jablonskistraße 55 bilden einen Querschnitt der Bevölkerung: Ein Blockwart wohnt dort, eine versteckte Jüdin, ein Ex-Richter, ein Denunziant, ein Kleinkrimineller, ein Hitlerjunge, eine Briefträgerin – und das Arbeiterehepaar Anna (Emma Thompson) und Otto Quangel (Brendan Gleeson). Die Quangels müssen verkraften, dass ihr einziger Sohn Hans (Louis Hofmann) im Krieg gefallen ist. Otto fängt an, den Diktator auf seine Art zu bekämpfen, seine Frau macht bald mit: Das Paar schreibt klare Botschaften auf schlichte Postkarten, z. B. einen Aufruf zum Widerstand und eine Forderung nach Pressefreiheit. Kommissar Escherich (Daniel Brühl) nimmt die Verfolgung auf – mit der Gestapo im Nacken, die schnell Ergebnisse sehen will. Otto und Anna unterdessen finden durch die gemeinsame Rebellion wieder zueinander, nachdem sie sich über Jahre entfremdeten.

Länge: 103'

Genre:
Drama Literaturverfilmung
Regie:
Vincent Perez
Besetzung:
Emma Thompson, Brendan Gleeson, Daniel Brühl
Jahr:
Deutschland, Frankreich, Großbritannien, 2016
FSK:
freigegeben ab 12

TICKETS

Soy Nero (OmU)

#

INFO

Der 19-jährige Mexikaner Nero (Johnny Ortiz) wuchs in Kalifornien auf, wurde dann aber nach Mexiko abgeschoben, weil er keine Aufenthaltserlaubnis bekommen hatte. Seine einzige Chance, in den USA zu leben, besteht im sogenannten „Dream Act“: Er muss es über die schwer bewachte Grenze schaffen und als Green-Card-Soldat für die Vereinigten Staaten in den Krieg ziehen. Einmal drüben, scheint es zuerst, als erfülle sich Neros Traum ohne blutigen Kampfeinsatz. Nachdem ihn Familienvater Seymour (Michael Harney) einige Kilometer lang als Anhalter hat mitfahren lassen, erlebt er im Luxusanwesen seines Bruders Jesus (Ian Casselberry) eine berauschend-betörende Nacht in Beverly Hills. Sogar Papiere werden Nero von Jesus in Aussicht gestellt – doch die schöne Aussicht entpuppt sich rasch als trügerisch...

Länge: 118'

Genre:
Drama
Regie:
Rafi Pitts
Besetzung:
Johnny Ortiz, Rory Cochrane, Aml Ameen
Jahr:
Deutschland, Frankreich, Mexiko, 2016
FSK:
freigegeben ab 12

TICKETS

Was Männer sonst nicht zeigen (OmU)

#

INFO

Echte Männer sprechen nicht über ihre Probleme, sondern ertränken sie lieber bei einem Bier mit dem besten Kumpel - gerade in Finnland ist dieses soziale Phänomen in extremer Ausprägung zu beobachten. Nur in der Umgebung einer privaten Sauna, so weiß Regisseur Joonas Berghäll, tauen sie plötzlich auf und sprechen über die wirklich wichtigen Themen im Leben.

Genre:
Dokumentation
Regie:
Mika Hotakainen, Joonas Berghall
Jahr:
Finnland, 2010

TICKETS

Peter Handke - Bin im Wald. Kann sein, dass ich mich verspäte

#

INFO

Peter Handke ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Schriftsteller Österreichs – und ein Rätsel. Der 1942 in Kärnten geborene Handke avancierte dank Werken wie „Publikumsbeschimpfung“ oder „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ zum Popstar der schreibenden Zunft, doch kaum hatte er sich in den Bestsellerlisten positioniert, verschwand er auch schon wieder fluchtartig aus dem Rampenlicht. Stattdessen ging er auf Reisen und nahm die Leser mit in seine ganz eigene Sprache. Regisseurin Corinna Belz will den Zuschauern dabei helfen, sich Peter Handkes Denk-, Arbeits- und Lebenswelt zu erschließen. In ihrem Dokumentarfilm „Peter Handke - Bin im Wald. Kann sein, dass ich mich verspäte“ untersucht sie, wie der Autor schreibt, wie er seine Beobachtungen in Kunst verwandelt und mit den großen Fragen ringt: „Was ist jetzt? Wie soll man leben?“

Länge: 89'

Genre:
Dokumentation Biografie
Regie:
Corinna Belz
Besetzung:
Peter Handke
Jahr:
Deutschland, 2016

TICKETS

Mapplethorpe: Look at the Pictures (OmU)

#

INFO

Skandal – heute ein Wort, das, so scheint es, allzu inflationär gebraucht wird. Aber die Arbeiten des Fotografen und Künstlers Robert Mapplethorpe haben sich die Bezeichnung während seiner Schaffenszeit noch redlich verdient. Denn Mapplethorpe war ein Besessener, besessen von der Fotografie und vom Sex, die er beide auf provokante Art miteinander vermählte und damit sogar Politiker vor den Kopf stieß. Natürlich sollten seine Bilder von schwulem Sex, Stillleben, Akten von Schwarzen und S&M-Praktiken nicht nur reine Provokation bleiben, sondern auch helfen, Homosexualität in der Öffentlichkeit zu etablieren. In dem Dokumentarfilm „Mapplethorpe: Look At The Pictures“ wird ein ausführliches Porträt des Künstlers gezeichnet, bei dem auch seine ältere Schwester Nancy und sein jüngster Bruder Edward zu Wort kommen.

Länge: 109'

Genre:
Dokumentation Biografie
Regie:
Fenton Bailey, Randy Barbato
Besetzung:
Deborah Harry, Fran Lebowitz, Robert Mapplethorpe
Jahr:
USA, Deutschland, 2016

TICKETS

American Honey (OmU)

#

INFO

Weg, bloß weg! Die 18-järhige Star (Sasha Lane) war wie eine Mutter für ihre beiden Geschwister, musste sich deswegen mit deren Redneck-Freunden herumärgern – und hat jetzt genug davon. Sie trifft einen zusammengewürfelten Haufen von Magazinverkäufern, der durchs Land zieht, schließt sich der bunten, partywütigen Truppe an und schon geht der Roadtrip los. Star findet gleich einen Schwarm unter ihren neuen Bekannten: Jake (Shia LaBeouf), einen extrovertierten Typen, der sich auch zu ihr hingezogen fühlt – aber dummerweise der Freund der unnahbaren jungen Geschäftsfrau Krystal (Riley Keough) ist. Der Konflikt ist vorprogrammiert und die Lage wird nicht besser, als sich Star mehr und mehr an den unehrlichen Verkaufspraktiken stört, bei denen vor allem Krystal wenig Hemmungen kennt. So tourt die Truppe durch den Mittleren Westen und Star muss sich irgendwann fragen, wie lange sie noch mitmachen will...

Länge: 163'

Genre:
Drama Komödie
Regie:
Andrea Arnold
Besetzung:
Sasha Lane, Shia LaBeouf, Riley Keough
Jahr:
USA, Großbritannien, 2016

TICKETS

Premiere mit Gästen: Das Land der Erleuchteten (OmU), Do., 8.12.

#

INFO

„Das Land der Erleuchteten“ ist eine Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilm. Gezeigt wird ein kriegsgebeuteltes Afghanistan kurz vor dem Abzug der amerikanischen Truppen, die seit dem Krieg gegen die Taliban 2001 im Land sind. In diesem mit Überbleibseln des Konfliktes übersäten Land gründen Kinder Gangs, die zum Spielen auf rostige Panzer klettern und auch sonst versuchen, etwas aus dem zu machen, was Soldaten zurückgelassen haben. Sie verkaufen den Sprengstoff aus noch nicht explodierten Mienen an andere Kinder, die damit wertvolles Lapislazuli freisprengen, das gewinnbringend nach China kommt. Die nötigen Handelsrouten werden ebenfalls von Kindergruppen kontrolliert. Unter ihnen ist Gangführer Gholam Nasir (als er selbst), der hofft, eines Tages eine seiner Kameradinnen heiraten und ihr einen Palast in Kabul bauen zu können...

Länge: 87'

Genre:
Dokumentation
Regie:
Pieter-Jan De Pue
Besetzung:
Gholam Nasir, Khyrgyz Ba, Noor
Jahr:
Afghanistan, Belgien, Irland, Niederlande, Deutschland, 2016

TICKETS

Robert & The Never Ending Tour, Fr., 9.12.

#

INFO

Robert Fischer besucht oft Konzerte von Bob Dylan, manchmal gleich fünf hintereinander und mitunter folgt er der Legende trotz seiner Reiseangst quer durch Europa. Auch Dylan selbst, der mit gebürtigen Namen ebenfalls Robert heißt, ist seit Mitte der 80er Jahre permanent auf Tour. Jeden dritten Tag spielt er irgendwo auf der Welt ein Konzert. Der Film macht schnell deutlich, welcher Robert der eigentliche Protagonist dieser Geschichte ist, in seinem Verlauf nähert man sich Robert F.'s schüchterner Exzentrizität. Ein langsamer und beobachtender Film – die Antithese zu einer glamourösen Rock 'n' Roll-Dokumentation, die den Fokus vom überlebensgroßen Star auf das alltägliche Leben eines Fans verlagert.

Länge: 51'

Regie:
Gerald Zahn
Jahr:
Österreich, 2015

TICKETS

First Steps Premiere mit Gästen: Valentina (OmU), Fr., 9.12.

#

INFO

Gewinner des Michael-Ballhaus-Preis für BESTE KAMERA beim First Steps Award 2016:

„Soll ich euch eine Geschichte erzählen?“, fragt Valentina – Armeehose, Trainingsjacke, wilde Haare mit einer winzigen Spange. Sie vertraut uns an, warum sie nicht als Junge geboren wurde, so wie es hätte sein müssen. Überhaupt kennt Valentina jedes Detail ihrer Familiengeschichte: Wie ihr Vater mit Saft und einer Schachtel Zigaretten das Herz ihrer Mutter erobert hat, warum ihre Schwester von den Schwiegereltern mit einer Pistole bedroht wurde und wo ihre Geschwister hingebracht wurden, nachdem man sie beim Betteln erwischt hat. Valentina lebt mit ihrer 12-köpfigen Familie in einer baufälligen Einzimmerhütte im Roma-Viertel Shutka, in Skopje, Mazedonien. Alltagsbeobachtungen mischen sich mit persönlicher Erzählung, Träume mit wahren Begebenheiten. Am Ende wird klar, dass alles Geschichtenerzählen nur eine Übung für Valentinas großen Traum ist.

Länge: 51'

Trailer

Genre:
Dokumentation
Regie:
Maximilian Feldmann
Jahr:
Deutschland, 2016

TICKETS

VORSCHAU

Alle Farben des Lebens, ab 8.12.

#

INFO

Die New Yorker Teenagerin Ramona nennt sich Ray (Elle Fanning), lebt bereits seit Jahren als Junge und konfrontiert ihre Familie mit einer potentiell weitreichenden Entscheidung: Sie will sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen, eine Hormontherapie beginnen. Rays alleinerziehende Mutter Maggie (Naomi Watts) muss dafür Rays biologischen Vater Craig (Tate Donovan) ausfindig machen, denn nur so können die rechtlichen Hindernisse überwunden und die Transformation von Frau zu Mann eingeleitet werden. Rays Großmutter Dolly (Susan Sarandon), die mit ihrer Lebensgefährtin Frances (Linda Emons) im selben Haus wohnt wie Ray und Maggie, hat an der Entscheidung ihres Enkelkinds zu knabbern, kann sich mit der Vorstellung nicht anfreunden, bald einen Enkelsohn statt einer Enkeltochter zu haben. Die ganze Familie muss sich nun also mit Identitätsfragen auseinandersetzen...

Länge: 93'

Genre:
Drama Komödie
Regie:
Gaby Dellal
Besetzung:
Elle Fanning, Linda Emond, Susan Sarandon
Jahr:
USA, 2015
FSK:
freigegeben ab 16

Frank Zappa - Eat That Question, ab 8.12.

#

INFO

Dokumentation über den berühmten, mit nur 52 Jahren verstorbenen Rockmusiker Frank Zappa, bestehend aus Konzertaufnahmen, Nachrichtenschnipseln und Interviews, die über eine Zeitspanne von 25 Jahren geführt wurden: im Fernsehen, in Wohnzimmern, Aufnahmestudios, Konzerthallen und auf Flughäfen. 1940 in Baltimore, Maryland geboren, nahm Frank Zappa in seiner Karriere mehr als hundert Alben auf, für die er sang, unterschiedliche Instrumente einspielte und produzierte. Er prägte die Rockmusik musikalisch, weil er seine Lieder collagenartig komponierte und verschiedene Stile bediente, er prägte sie mit seinen aufs Zeitgeschehen zielenden, satirischen und absurden Texten – und mit seinem markanten Äußeren. Markenzeichen waren Zappas Mähne aus lockigen Haaren und sein schwarzer, zur T-Form gebogener Bart.

Länge: 89'

Genre:
Dokumentation Musik Biografie
Regie:
Thorsten Schütte
Besetzung:
Frank Zappa
Jahr:
Deutschland, Frankreich, 2016
FSK:
Freigegeben ab 12

Das unbekannte Mädchen (OmU), ab 15.12.

#

INFO

Nicht mehr lange und Jenny (Adèle Haenel) kann eine prestigeträchtige Stelle antreten. Doch bis dahin verdingt sie sich noch übergangsweise als Vertretung in einer Hausarztpraxis für einen in Rente gegangenen Kollegen in der Stadt Seraing. Eines Abends, die Sprechstunde ist schon lange vorbei, klingelt es an der Tür, doch Jenny beschließt, der unbekannten Person nicht aufzumachen – wenn es wichtig wäre, hätte sie schon vehementer geklingelt sagt sie ihrem Praktikanten Julien (Olivier Bonnaud). Doch am nächsten Tag erwartet sie die Polizei, denn ganz in der Nähe wurde eine Frauenleiche gefunden. Die Bänder der Überwachungskameras zeigen, dass es sich bei dem Opfer um jene Person handelt, die zuvor vergeblich bei der Praxis geklingelt hat. Getrieben von Schuldgefühlen beginnt Jenny, eigene Nachforschungen anzustellen...

Länge: 106'

Genre:
Drama
Regie:
Luc Dardenne, Jean-Pierre Dardenne
Besetzung:
Adèle Haenel, Jérémie Renier, Louka Minnella
Jahr:
Belgien, Frankreich, 2016

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein, ab 15.12.

#

INFO

Bremen, 1900: Die 24-jährige Paula Becker (Carla Juri) ist fest dazu entschlossen, einmal eine große Malerin zu werden. In einer Zeit, in der kaum jemand einer Frau ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben zutraut, wird das kein leichtes Unterfangen – selbst ihr eigener Vater Carl (Michael Abendroth) möchte ihr das ausreden. Doch Paula macht unbeirrt weiter und zieht schließlich nach Worpswede. Das Dorf ist schon seit zehn Jahren als Künstlerkolonie berühmt und damit der ideale Ort für Paula, als Malerin zu reifen. Schon bald lernt sie einige ihrer Kollegen kennen, darunter die Bildhauerin Clara Westhoff (Roxane Duran), den Dichter Rainer Maria Rilke (Joel Basman) und schließlich Otto Modersohn (Albrecht Abraham Schuch). Langsam aber sicher kommen sich Paula und Otto, Witwer und Vater einer kleinen Tochter, immer näher. Doch das gemeinsame Leben als Künstlerpaar bringt jede Menge Herausforderungen, die aber Paula erst zu wahrer Größe verhelfen.

Länge: 123'

Genre:
Drama Biografie
Regie:
Christian Schwochow
Besetzung:
Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran
Jahr:
Deutschland, Frankreich, 2016
Zurück

Suche

Mit freundlicher Unterstützung von